29. Oktober 2020

Paguera

Paguera – ein ehemaliges Fischerdörfchen auf Mallorca (kastilisch: Peguera), welches sich in den letzten Jahren stark zu einer angesehenen Urlaubsgegend entwickelt hat. Im Südwesten der größten Baleareninsel findet man den Küstenort, der sich sehen lassen kann. Paguera gehört zu der spanischen Gemeinde Calvià, die sich durch ihren Wohlstand auszeichnet.
Früher war der Ort vor allem als Party-Hochburg bekannt. Während damals die Touristen von knapp bekleideten Strandschönheiten in die Discotheken gelockt und die Nächte von lauter Musik bestimmt wurden, ist Paguera heute ein beliebtes Reiseziel vor allem für Familien. Paguera hat sich gemausert. Durch zahlreiche Investitionen in die Infrastruktur der Gegend kann sich Paguera heute sehen lassen.

Blick auf Paguera und Cala Fornells
Blick auf Paguera und Cala Fornells

Was das Urlauberherz begehrt …

Wer in Paguera Urlaub machen will, hat die Qual der Wahl. Ob Clubanlagen mit All-Inklusive-Angeboten, Ferienwohnungen oder eine private Finca direkt am Meer – zu bieten hat der Touristenort in der südwestlichen Region Mallorcas viel.
Breite Sandstrände, eine kilometerlange Promenade, viele Geschäfte, Restaurants und Bars … in Paguera ist für jeden etwas dabei. Auch die Actionliebhaber kommen auf ihre Kosten. Surf- oder Tauchkurse, Segelturns oder gemütliche Schnorchelgänge können hier bequem an den Stränden direkt gebucht werden.
Wen es doch lieber an Land zieht, der findet auch hier genügend Möglichkeiten um seine Freizeitlücken zu füllen. Das Hinterland von Paguera ist hierfür bestens geeignet. Als Kontrast zu den Strandbesuchen erstreckt sich in nördliche Richtung die Serra Tramuntana. Das Gebirge bietet mit seinen rauen Felswänden, Schluchten, seiner kargen Vegetation und mehreren 1000er Berggipfeln einen starken Kontrast zu den Strandgebieten. Wer gern wandert, kann hier ein- bis mehrtägige Wanderungen buchen oder sich für ein paar Stunden selbst auf den Weg machen, um dem Strandalltag zu entkommen.

Die Strände in Paguera – alle guten Dinge sind drei

Weshalb es die meisten Touristen jedoch an die Küsten der Insel zieht, sind natürlich vor allem das Meer und seine beliebten Strände. Hiermit kann auch das ehemalige Fischerdörfchen Paguera punkten, denn es hat gleich drei wunderschöne Exemplare zu bieten.

Playa Palmira und Playa Tora in Paguera

Paguera Playa Palmira
Paguera Playa Palmira

Der Hauptstrand, den Playa Palmira, der zentral im Ort selbst liegt, ist der größte der drei Traumstrände. Allerdings finden sich auch hier die meisten Hotelanlagen und somit der höchste Besucherandrang. Unterhalb anschließend an den Hauptstrand und nur durch eine Felsenpartie getrennt, liegt der Playa Tora. Auch dieser ist in der Hauptsaison sehr gut besucht. Er bietet den Urlaubern zudem durch die am Strand entlang gepflanzten Bäume schattige Plätzchen, was ihn somit sehr begehrt macht.
Hier finden Familien oberhalb des Strandes zusätzlich den sehr beliebten Piratenpark, in dem sich Kinder ab sechs Jahren mit ihren Eltern (ab neun Jahren mit deren Einverständnis) für 60 min ins Abenteuer stürzen und sich austoben können. Für die Kleinsten gibt es außerdem in diesem Bereich einen Spielplatz, der relativ zentral in diesem Strandabschnitt liegt.

Playa de la Romana

Weiter in die südöstliche Richtung schließt sich dann der Playa de la Romana an, den Kleinsten der drei Strände Pagueras. Er ist nicht so stark frequentiert wie der Playa Palmira und gerade deshalb bei Familien mit kleinen Kindern sehr beliebt.

Alle drei Strände in Paguera sind durch die Uferpromenade verbunden, so dass jeder einzelne gut zu Fuß zu erreichen ist. Der Strand Palmira wurde im Zuge der Infrastrukturentwicklung aufgeschüttet, um den Besuchern einen breiten Sandstrand zum Sonnenbaden zu bieten. Die Strände fallen alle sehr flach ab, was es eben besonders für Familien so attraktiv macht, mit ihren Kindern hier zu verweilen. Rettungsschwimmer, die während der Hauptsaison durchgängig die Strände überwachen, gewähren zudem Sicherheit für ihre Badegäste. In jedem Strandabschnitt stehen den Urlaubern Liegen und Sonnenschirme zum Mieten zur Verfügung.

Der bekannte Bulevar de Peguera, oberhalb der Strände, der die Touristen zum Flanieren, Shoppen oder zum Verweilen in Restaurants und Cafés einläd, verwandelt sich ab dem Abend in eine Fußgängerzone und ist bestens geeignet, um den Strandtag ausklingen zu lassen.

In Paguera können Urlauber einen entspannten oder auch erlebnisreichen Urlaub verbringen, egal ob als Single oder Pärchen, Familie oder Ruheständler – hier kommen alle auf ihre Kosten.

Karte
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden